It’s tea time

In der Zeit der durch die Pandemie bedingten Ausgangsbeschränkungen kann man eigentlich nur „Abwarten und Tee“ trinken. Oder ein wenig kreativ sein und etwas basteln. Ich habe die letzten Tage genutzt um ein kleines Microcontroller-Projekt zu verwirklichen. Rausgekommen ist ein kleiner Roboter der beim Teekochen hilft.

Weiterlesen

Fädelspiele

Nachdem ich ein paar sogenannte Sketches mit dem Arduino-Microcontroller auf einem Breadboard aufgebaut habe möchte ich auch mal einen „dauerhaften“ Aufbau machen und habe mir dazu ein paar Lochrasterplatten besorgt. Nun stellt sich allerdings die Frage, wie man die Bauteile miteinander verdrahten kann. Die Antwort dazu habe ich tief aus der Vergangenheit ausgegraben.

Weiterlesen

Mehr Spass mit dem Bass

Zum Jahresende habe ich mir noch ein kleines, aber nützliches Gadget geleistet, welches mir vor allem bei meinen Übungen am Bass hilft. Mittlerweile bin ich ja in der Liga der etwas fortgeschrittenen Bass-Spieler und die Stücke die man übt erstrecken sich dann auch oft über mehrere Seiten im Lehrbuch. Tja, da wäre es jetzt schön wenn man jemanden hätte der einem beim Umblättern hilft.

Weiterlesen

Arduino-Bastelei

Nachdem ich neulich mich wieder etwas mit der Arduino-Plattform beschäftigt habe war es nun an der Zeit für eine kleine Bastelei. Hierfür wollte ich den Ultraschall-Sensor ausprobieren und auch ein OLED-Display.

Weiterlesen

Hallo Arduino

Neulich habe ich mir beim Einkauf nach langer Zeit mal wieder eine Zeitschrift gekauft, nämlich die aktuelle Ausgabe des Make-Magazins. Daheim durchgeblättert und dann erst mal gedacht „WTF, da ist ja nix wirklich Interessantes drin“. Aber dann doch nochmal überlegt, dass es ja jetzt blöd wäre wenn ich die Zeitschrift einfach in die Papiertonne werfe, vielleicht sollte ich „just for fun“ einfach mal irgendwas daraus als Projekt umsetzen. Und dann packte mich das Bastelfieber.

Weiterlesen

Vintage Amp

Seit ich mich an der E-Gitarre versuche spiele ich auf Modelling-Verstärkern von Line 6. Angefangen auf einem Spider IV 15 Watt und dann vor einigen Jahren einen Spider V 30 Watt auf ebay-Kleinanzeigen erstanden. Also ein Sprung von 4 Sound-Presets zu 128 Sound-Presets und der Möglichkeit alles am Tablet zu editieren. Und doch wälze ich seit Wochen die Frage, ob mich diese ganze Vielfalt nicht davon abhält, mich auf das eigentliche Spielen am Instrument zu konzentrieren. Und ich habe mich lange gefragt, wie ein anderer Verstärker sich mit meinen Gitarren anhören würde. Diese Frage habe ich heute beantwortet.

Weiterlesen

Neue Gitarre

Neulich hat mich mein früherer Arbeitgeber noch mit einer Erfolgsbeteiligung überrascht. Die habe ich dann genutzt um mir eine neue Gitarre zu gönnen.

Weiterlesen

Oszilloskop-Experimente

Heute habe ich mal mit meinem Sohn zusammen ein kleines Experiment mit dem Oszilloskop gemacht. Dazu haben wir den Elektro-Experimentierkasten ein wenig zweckentfremdet den ich ihm zu Weihnachten geschenkt habe.

Weiterlesen

Schwingungsanzeiger

In meiner Jugend habe ich viel Elektronikbasteln betrieben. Lötkolben, ein wenig Eisendreichlorid zum Platinen ätzen, ein paar Bauteile. Und Meßgeräte. Damals hat es nur für ein analoges Multimeter gereicht, das für meine damaligen Verhältnisse schon sehr teuer war. Und ein Oszilloskop wäre schön gewesen, aber das günstigste Oszilloskop war für 300 DM zu haben, ein Russen-Oszi den ich mir damals dann doch nicht leisten konnte.

Weiterlesen

Krita-Kurs absolviert

Gestern abend habe ich es geschafft und den Krita-Kurs bei Udemy fertig absolviert. Das letzte Zeichenprojekt war eine Illustration und ziemlich umfangreich, viele Ebenen, viel zum Thema Schattierugen und Texturen.

Weiterlesen