Ein Hauch von Zukunft

Von Juni bis Anfang August hatten wir in Deutschland die Möglichkeit, für nur 9€ ein Ticket für den Nahverkehr kaufen das deutschlandweit gültig war. Selbstverständlich habe ich mir jeden Monat ein solches Ticket gezogen und möchte nun einen kleinen Nachruf darüber schreiben.

Weiterlesen

Das Dilemma der Online-Zeitungen

Wir schreiben das Jahr 2022 und Menschen in meiner Familie informieren sich im Internet zu den täglichen Themen. Längst vorbei ist die Zeit des Abos der Papierzeitung, und gerade jetzt mit der akutellen Energie- und Rohstoffkrise sollten wir uns überlegen, ob wir nicht auf Totholzmedien verzichten wollen. Heute ist meine Frau auf einen Artikel zur politischen Situation in ihrer italienischen Heimat hingewewiesen worden, den sei bei der SZ-Online gerne gelesen hätte. Aber so einfach ist das nicht.

Weiterlesen

Bestandsaufnahme

Es ist Mitte Juli 2022 und diverse Themen brennen. Zeit mal eine sehr zynische Bestandsaufnahme der aktuellen Situation zu machen. Dieser Rant wird wohl zu lange für einen Twitter-Thread, also kotze ich ihn gleich ins Blog. Gucken wir mal auf die 4 apokalyptischen Reiter der Neuzeit mit denen wir uns gerade rumschlagen müssen.

Weiterlesen

Die gekaufte Republik

Gestern ist Sebastian Kurz von seinem Amt als Bundeskanzler von Österreich zurück getreten. Gestürzt ist er wohl über eine Korruptionsaffäre bei der es auch um Steuergelder für „gefällige Umfragen“ geht. Und so froh ich über den Sturz des Sebastian Kurz bin, so sehr mache ich mir Sorgen über die Zukunft.

Weiterlesen

Schlammschlacht

Eigentlich wollte ich mir einen gemütlichen Sonntagnachmittag machen, aber da gibt es einiges was raus muss und das einige ist auch deutlich zu viel für einen kleinen Twitter-Thread. Es geht um unseren Bundestagswahlkampf, der mittlerweile dank Springer-Presse und Union zu einer wahren Schlammschlacht verkommt.

Weiterlesen

Die Erosion unserer Werte

Ich bin momentan meinem ehemaligen Arbeitgeber sehr dankbar, dass er unseren Standort geschlossen hat. Nicht nur, dass mich das in die Situation versetzt, dass ich daheim sitzen kann und mir dank Abfindung wenigstens finanziell keine Sorgen machen muss. Dank dieser Entwicklung habe ich auch ein persönliches Manifest habe. Der Begriff ist ja leider durch verschiedene rechtstextreme Anschläge mit einer negativen Bedeutung versehen, aber in meinem Fall habe ich mich Ende 2018, also nachdem klar war, dass der Laden dicht gemacht wird hingesetzt, nachgedacht und mal meine persönlichen Grundwerte auf zwei Seiten DIN-A4 formuliert.

Weiterlesen

Neue Götzen braucht das Land

Was haben wir andere Länder doch als „rückständig“ und „mittelalterlich“ angesehen, als wir gelesen haben, dass dort der Kreationismus an den Schulen unterrichtet wird und die Evolutionstheorie eher unerwünscht ist. Doch gestern lief eine Meldung durch Twitter, dass Nordrhein-Westfalen nun Sozialwissenschaften streichen will und das durch das Fach Wirtschaftspolitik ersetzen will.

Weiterlesen

Reißleine gezogen

Wir leben in interessanten Zeiten. Am 6. Januar wurden wir Zeuge, wie ein amtierender Präsident den Putsch gegen die demokratischen Institutionen seines Landes versucht und zum Glück dabei scheitert. Dennoch hat dieser Versuch 5 Menschen das Leben gekostet und bedarf dringend der gerichtlichen und parlamentarischen Aufarbeitung in den USA. Im Zuge dieser Aktionen haben dann auch etliche große Plattformen die Accounts von Donald Trump gesperrt, angefangen bei Facebook und Instagram und am Ende ist er sogar seinen heißgeliebten Twitter-Account los geworden. Ein längst notwendiger Schritt, der nun zwar spät kam, aber immerhin. Auf der anderen Seite hat diese Sperre eine Diskussion getriggert, ob Internet-Konzerne so viel Macht haben dürfen, dass sie selbst Präsidenten sperren. Da möchte ich nun auch meine „Senf“ dazu geben.

Weiterlesen