Vielleicht doch DSL im Verein?

Nachdem ich am Wochenende den Rant über die miese Verfügbarkeit von DSL in unserem Vereinsheim geschrieben hatte, habe ich nochmal ein wenig weiter gewühlt. Vielleicht besteht Hoffnung.

Was mich bei der ganzen Geschichte komplett irritiert hat ist die Tatsache, dass nicht mal unser aktueller DSL 16 Anschluss als Option zu sehen ist. Also mal bei der Telekom diese Karte zum Netzausbau konsultiert. Und siehe da:

Die Karte zeigt, dass auf Hausnummer 2 VDSL 50 und auch DSL 16 verfügbar wäre. Hausnummer 2 ist das Trachtenheim Haunstetten.

Und dann erinnere ich mich plötzlich an die paar Meter Kabel die vom Trachtenheim zu unserem Vereinsheim zwischen den Dachgiebeln gespannt sind, das ist nämlich die Telefonleitung, also unsere 2 Drähte die in den 80er Jahren mal der analoge Anschluss waren und dann „digitalisiert“ wurden. Aber diese letzten paar Meter Telefonstrippe haben wohl nie Einzug in die Datenhalde der Telekom gefunden, darum endet für die Verfügbarkeitsabfrage der DSL-Ausbau bei Hausnummer 2 und Hausnummer 4 ist quasi isoliert.

Das heißt dann aber auch, dass ich wohl mit der bestehenden hardware einfach zur Telekom wechseln können sollte, auch wenn es dann teurer wird. Da hätte ich die Wahl zwischen DSL 16 zu 37,95€ ab dem 7. Monat, vorher 19,95€, oder DSL 50 das dann nochmal 5€ im Monat mehr kostet. Das können wir uns dann immer noch überlegen, DSL 50 hätte ja den theoretischen Vorteil, dass die monatlichen Patchday-Updates für den Vereins-PC schneller runtergeladen sind. Wobei noch nicht klar ist, ob der Flaschenhals beim Update das Netzwerk oder das Betriebssystem ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert