Artikelformat

Mazda Europe Service ausprobiert

Gestern bemerkte ich, dass der linke Scheinwerfer des Abblendlichtes ausgefallen war. Eigentlich kein Problem, zu Werkstatt und wechseln lassen. Aber meine Werkstatt ist gerade mal 1000 km weit weg. Also habe ich mal den Mazda Europe Service ausprobiert.

Die erste Ernüchterung kam beim Versuch die 00800-Nummer vom Mobiltelefon anzurufen, TIM meldete nur dass die Nummer nicht verfügbar wäre. Von Lauras Festnetztelefon ging das aber dann problemlos. Allerdings frage ich mich schon, was ich getan hätte, wenn ich tatsächlich eine ernsthafte Panne irgendwo in der Pampa gehabt hätte und dann per Mobiltelefon keinen Anschluss bekomme.

Nun denn, die Dame am anderen Ende war freundlich und versprach, einen Mazda-Vertragshändler in der Gegend rauszusuchen und zurückzurufen. Tatsächlich hatte ich dann nach 5 Minuten die Adresse und Telefonnummer der Werkstatt. Der Navi machte zwar ein paar Zicken, aber dank der Ortskenntnis von Cristinas Verwandtschaft haben wir dann doch am Nachmitag die Werkstatt gefunden und konnten die defekte Glühbirne tauschen lassen. Ursprünglich wollten die dann 12 Euro dafür, aber weil Cristina erst einen Zehner auf den Tisch legte und dann wohl zu lange nach den 2 Euro suchte waren sie auch mit 10 Euro zufrieden.
Fazit: Problem gelöst, trotzdem werde ich mir mal eine Box mit Ersatzbirnen irgendwo im Auto deponieren.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.