Artikelformat

Läuft mein Auto mit Microsoft Windows?

Am Montag kam der Anruf meiner Frau, daß im Auto die Fernbedienung des Fensterhebers auf der Beifahrerseite nicht mehr tut. Rückfragen meinerseits ob denn diese Fenster auch entriegelt waren (es gibt da einen kleinen Schalter in der Konsole) wurden mit einem aufgebrachten „hältst Du mich für total bescheuert“ beantwortet. Am Montagabend konnte ich den Fehler verifizieren und ja, tatsächlich: Weder per Fernsteuerung von der Fahrerseite noch per Autoschlüssel (Komfort-Zentralverriegelung) ließ sich das Fenster auf der Beifahrerseite bewegen. Einzig mit dem Schalter auf der Beifahrerseite funktionierte es.

Also waren wir gestern in der Werkstatt. Dort lernten wir den Voodoo-Zauber um das zu „reparieren“. Fesnter mit dem Schalter auf der Beifahrerseite ganz runterfahrn, drei Sekunden auf dem Schalter bleiben, Fenster ganz nach oben fahren, drei Sekunden länger den Schalter nach oben betätigen… und schon funktioniert es.

Diese Fehlerbehebungsmethode ähnelt doch ganz stark dem von Microsoft Windows gewohnten „Windows runterfahren, Windows hochfahren“ und alles funktioniert wieder. Da frage ich mich schon, welches OS im Bordcomputer des Mazda 5 zum Einsatz kommt…

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.