Artikelformat

Goodbye yellow print head…

you’re not working that’s making me sad.

So ähnlich könnte ich den Song „Goodbye Yellow Brick Road“ von Elton John gerade umdichten. Gestern kamen die Ersatztintentanks für meinen Canon-Farbdrucker an die ich bei Druckerzubehoer.de bestellt habe. Zusammen mit dne „Pflegepatronen“ zur Druckkopf-Reinigung. Die habe ich dann mal eingesetzt und ein paar „Druckkopf-Reinigen“-Aktionen gemacht. Die schlechte Nachricht: Beim Kontrollausdruck fehtl Gelb vollständig. Die Frage ist, ob der gelbe Druckkopf das Zeitliche geseghnet hat oder so verstopft ist, daß Langzeit-Putzen notwendig ist.

Als Maßnahmen habe ich jetzt mal 2 Dinge gemacht:

  • Die gelbe Pflegepatrone bleibt im Druckkopf. Evtl. kann mit 24 Stunden „Einwikzeit“ noch was gerettet werden.
  • Da der Druckkopf bereits ein Ersatzteil ist habe ich den alten Druckkopf (den ich zum Glück nicht entsorgt habe) gestern abend mal in eine Schälchen mit Isopropanol gestellt. Das sollte den slten Kopf vielleicht wieder gangbar machen. Ob diese Rechnung aufgeht werde ihc dann morgen sehen.

Im schlimmsten Fall wird wohl wieder ein Ersatzdruckkopf fällig werden, sprich 62 Euro ungeplante Ausgaben. Die gute Nachricht bei all dem Schlamassel: Die billiigen Ersatzkartuschen von Swiss Ink machen einen sehr guten Eindruck, bei einem Preis von weniger als 1,50 Euro kann man sich da dann wirklich fragen, ob das Tintentank-Füllen mit der Spritze überhaupt noch sinnvoll ist.  Wenn ich den Druckkopf wieder flott kriege werde ich meinen Tintenbedarf wohl auf Vorrat dort ordern, das ist allemal billiger als die Originaltanks vo Händler hier vor Ort.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.