Artikelformat

Schlemmerblock ausprobiert

Über meine Firma bin ich günstig an einen Schlemmerblock gekommen. Da wir gerade ohne Kinder sind haben wir das dann gestern abend ausprobiert. Zuerst war ein Besuch beim Griechen in Bobingen geplant, aber als wir dort ankamen gab es schon keinen Parkplatz mehr und für usnere Erwartungen war das Lokal zu voll. Also wurde als nächstes Ziel ein indisches Restaurant in Gersthofen in den Navi eingegeben. Dort angekommen stellte sich heraus, daß dieses Restaurant auch geschlosen war. Also der dritte Anlauf, ein anderes indisches Restaurant, dort haben wir aber vorher angerufen.

Dann führte uns der Navi zum Indian Palace nach Pfersse. Dort gab es sogar Parkplätze, allerdings sollte man sich vom Navi nicht in die Löwenstraße lotsen lassen sondern noch 10 Meter auf der Augsburgerr Straße weitefahren um die Parkplatzeinfahrt zu erwischen.

Das Restaurant ist sehr schön eingerichtet und hat eine dezente indische Hintergrundmusik. Zum Probieren gab es anfangs eine Art Waffel mit 3 Dps: Mango, Zimt und etwas grünes das gut scharf war. Als Vorspeise nahm Cristina Fisch Pakoras und ich eine Malkanti Shorba Suppe. Die Vorspeise war sehr gut und so freuten wir uns auf den Hauptgang, der aus Fisch- bzw. Fleisch Thali bestand. Das ist Basmati-Reis und dann kleine Schälchen mit Fleisch oder Fisch in verschiedenen Saucen sowie ein kleiner Salat und etwas, das entfernt an Zaziki erinnert.

Am Ende waren wir gut satt und es hat uns dort sehr gut geschmeckt. Cristina sorgte dann noch für etwas Erheiterung beim Personal als sie fragte „kann ich jetzt erfahren, was wir gegessen haben“. Ja, dieses Restaurant werden wir auf unsere Favoritenliste setzen, auch wenn es von der Speisenauswahl eventuell weniger für unsere Kinder geeignet ist. Die Preise waren übrigens moderat und dank des Gutscheins aus dem Schlemmerblock haben wir 15 Euro gespart.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.