Artikelformat

Die heute-Show – lustig ist was anderes

Am Dienstag abend habe ich via DVB die „Anstalt“ aufgezeichnet. Gleich danach wurde die neue Satire-Sendung „heute-Show“ angekündigt und weil ich aber ins Bett wollte habe ich die eben auch aufgenommen. Gestern konnte ich dann diese Sendung ansehen.

In meinen Augen war diese Sendung an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten. Ein „Nachrichtensprecher“ der sich bemühte über seine eigenen „Gags“ zu lachen, eine „Statistikerin“ die nur Unsinn erzählte und diverse Beiträge die wirklich alles andere als lustig waren.

Den Höhepunkt des schlechten Geschmacks war dann die „Berichterstattung“ über die Maßnahmen zur Opel-Rettung. Der eine „Vor-Ort-Korrespondent“ verkündete den Rettungsplan von Opel, nämlich zukünftig nur noch Autos zu bauen nach denen sich alle die Finger abschlecken würden. Daraufhin Gekicher bei „Korrespondent“ und „Nachrichtensprecher“. Und ich denke mir dann, wie mag sich der Opel-Mitarbeiter aus Bochum wohl fühlen, wenn er diesen „Gag“ im Fernsehen sieht. Herumtrampeln auf den Existenzängsten von Tausenden von Beschäftigten und Schlechtmachen des Opel-Images. So was ist einfach nur widerlich. Das nächste mal werde ich für diesen Schund keine Plattenkapazität oder gar Lebenszeit opfern.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.