Artikelformat

RR.R

Nein, meine „R“-Taste klemmt nicht und ich bin auch nicht geknebelt und kann nur noch „RR.R“ sagen. Aber ich habe eine weitere schöne Anwendung für das Statistiktool „R“ gefunden. Aktuell kämpfe ich nämlich mit zu hohem Blutdruck und da ich nicht vorhabe diesen Kampf zu verlieren habe ich mal angefangen, Messwerte zu sammeln. Dazu habe ich mir letzte Woche ein Visomat 20/40 Blutdruckmessgerät in der Apotheke gekauft, das misst den Blutdruck mit einer Oberarmmanschette. Des Weiteren gab es von Amazon das Buch „Bluthochdruck für Dummies“ das die Probleme sehr gut beschreibt und auch Gegenmaßnahmen aufzeigt.

Die schlechte Nachricht: Um das Problem zu lösen heißt es

  • gesündere Ernährung, wenig Salz was für mich den Verzicht auf meine geliebten Paprika Chips bedeutet
  • Mehr Bewegung (gottseidank haben wir Lucy die uns auch bei Regenwetter zur Bewegung bringt)
  • abnehmen (mal wieder 🙂 )

Als Erfolgskontrolle schreibe ich die jeweiligen Messwerte auf und tippe sie auch in eine Datei die einfach das Datum/Uhrzeit und die Werte enthält. Da Abnehmen auch notwendig ist habe ich in einer zweiten Datei mein tägliches Gewicht drin (bislang nur ein Meßpunkt von heute).

Das ganze kann dann mit ein paar Zeilen in „R“ in ein anschauliches Bild umgewandelt werden:

Plot der MeßwerteKeine Panik, das ist kein unkontrollierter Selbstversuch. Natürlich war ich gestern beim Hausarzt und werfe seit heute auch Pillen gegen den hohen Blutdruck ein. Und in den nächsten Wochen werde ich in Sachen Blutdruck gründlich durchgecheckt werden, heute morgen gab es schon mal das „oazapft is“ an meinem Blutkreislauf damit das Labor was zum Auswerten hat.

Bis zu meinem Geburtstag in etwas mehr als 7 Wochen möchte ich meinen Blutdruck auf jeden Fall wieder in gesünderen Bereichen haben als jetzt. Und weniger Gewicht würde auch nicht schaden. In ein paar Wochen wirds hier im Blog eine aktualisierte Statistik geben.

Ach ja, passend zum Thema „R“ hat der Schockwellenreiter heute ein paar Buchtipps. Mir hat aber bislang die online-Dokumentation ausgereicht, allerdings ist das was ich bis jetzt mit R mache auch mehr Spielerei als ernsthafte Statistik.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.