WahlkämpfeR

Letztes Jahr habe ich ja ein kleines R-Programm gebastelt um aus den Tweets von irgendwem mal schnell WordClouds zu machen, also zu zeigen, welche Wörter in den Tweets besonders häufig verwendet werden. Da sowohl Donald Trump als auch sein Herausforderer Joe Biden einen Twitter-Account haben habe ich also mal eben die letzten 1000 Tweets von beiden in eine Word-Cloud eingedampft.

Weiterlesen

Die Links des Tages – 2015-07-28

Heute mal drei schnelle Links für Euch:

  1. In der ZDF-Mediathek gibt es einen Bericht über Drohneneinsätze und gezielte Tötungen. Diese 45 Minuten solltet ihr baldmöglichst investieren, denn solche Sendungen verschwinden sehr schnell wieder aus der Mediathek, damit man den privaten Fernsehsendern nicht zuviel Konkurrenz macht.
  2. Heiner Flassbeck referiert wunderschön, wie man mit Statistik manipulieren kann und dass die ganze Euphorie über Wachstum in anderen Ländern mit Austerität sozusagen an den Haaren herbeigezogen ist.
  3. Sommerzeit ist Grillsaison. Doch wie bekommt man das Ding nach einer Grill-Session wieder sauber? Hier gibt es eine interessante Methode wie man das mit einem Dampfreiniger macht.

Heute ist globaler Aktionstag gegen Rüstungsausgaben

Bereits am Morgen haben die NachDenkSeiten einen schönen Artikel dazu gebracht, der unbedingt lesenswert ist. Und gerade eben kommt ein Nachschlag in dem es um die Statistiken geht und die Erkenntnis, dass man durch geschickte Auswahl der Daten wunderschön manipulieren kann. Das Fachbuch dazu hieße dann „So lügt man mit Statistik“ (und steht bei mir übrigens im Bücherregal).

Der Jojo-Effekt

Heute am Aschermittwoch beginnt mal wieder die Fastenzeit. Und der Kampf gegen die Kilos die die Waage unverschämterweise immer zu hoch anzeigt. Ich habe neben meiner Blutdruckstatistik auch eine über das Gewicht, weil ich mich ja seit Jahren jeden Morgen brav auf die Waage stelle und das dann wie es sich für einen Data-Scientist gehört auch entsprechend auswerte.

Weiterlesen

Blutdruck-Statistik mit R

Da ich wohl nicht der einzige bin, der mit Bluthochdruck zu kämpfen hat, hier mal eine kleine Erklärung wie ich meine Blutdruckstatistiken mache. Zunächst mal braucht man natürlich ein Messgerät und sollte sich die Werte aufschreiben, ich notiere die Messergebnisse (eines am Morgen, eines am Abend) erstmal auf einem Zettel und einmal pro Woche wird das in den PC getippt.

Weiterlesen

Messfehler

„Wer misst, misst Mist“ hieß es in meiner Jugend in einer Artikelserie eines Elektronikmagazins. Das gilt aber nicht nur für die Messung von Strömen oder Spannungen, sondern auch für z.B. meine tägliche Blutdruckmessung. Hier musste ich in den letzten Wochen mich ziemlich plagen um das Blutdruckmessgerät zu einer Messung zu bewegen deren Ergebnis „wahscheinlich“ aussah.

Weiterlesen