Artikelformat

Leuchtdioden für Idioten

Schaltplan meines LED-Experimentes

Schaltplan

Neulich wollte ich meiner Tochter Anna ein kleines Experiment mit Leuchtdioden zeigen und habe dafür nebenstehende Schaltung auf ein Breadboard aufgebaut. Wer ein wenig von Elektronik versteht sieht gleich, dass hier nur die grüne LED leuchten wird und die rote aus bleibt weil sie sozusagen in der anderen Richtung angeschlossen ist. Anna hat zwar keine Ahnung warum, aber sie konnte mir genau sagen, dass wenn die Taschenlampenbatterie in der einen Richtung angeschlossen ist die eine LED leuchtet und wenn ich die Batterie umpole die andere LED. Da habe ich erst mal schön blöd aus der Wäsche geschaut. Also Planänderung, wir drehen die rote LED um und fragen, was wird nun passieren?

Eigentlich hätte ich gesagt, jetzt leuchten beide LEDs auf weil der Strom ja durch beide fließen kann. Soweit zur Theorie. Tatsächlich wollte aber nur die rote LED leuchten und die grüne LED ging aus wenn ich die rote LED ins Breadboard gesteckt habe. Jetzt weiß ich wie sich damals unser Physiklehrer gefühlt hat wenn er Experimente aufbaute die dann gründlich in die Hose gingen. Und ich fing an an meinem Verstand zu zweifeln. Ok, das letzte mal als ich mich intensiv mit Elektronik beschäftigt hatte war in meiner Jugend und die ist schon ein paar Tage her, aber trotzdem. Wieso macht mich so eine läppische Schaltung zum Idioten. Na, wer hat Erklärungen? Ich habe natürlich  keine Ruhe gefunden bis ich das theoretisch und praktisch erklären konnte. Auf der nächsten Seite gibts dann die Erklärung.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.