Artikelformat

Poynt (of no return)

Poynt Startbildschirm

Am vergangenen Freitag sind wir zu einem Kurztrip in den Bayerischen Wald aufgebrochen. Als wir auf der A92 kurz hinter Dingolfing waren offenbarte ein Blick auf die auf den Rücksitzen vorhanden Kinder dann, dass unsere prepubertäre Tochter den kategorischen Impeativ ihrer Eltern ignoriert hatte und sich stat eines anständigen Schuhwerks an die Füsse zu schnüren mit lächerlichen Schühchen auf den Weg gemacht hat. Also absolut ungeeignet für Wanderungen im Mittelgebirge bei lausigem Wetter. Nachdem aber schon zwei Drittel der Entfernung zurückgelegt waren hatten wir den „Point of no return“ deutlich hinter uns, umkehren zum Schuhe wechseln war also keine der sinnvollen Optionen.  Da es Freitag-Nachmittag war und Angehörige des weiblichen Geschlechts eh nie genug Schuhe haben können war die Entscheidung dann schnell zugunsten von „Schuhe kaufen“ gefällt. Nur, wo kauft man im Bayerischen Wald seine Schuhe? Zeit für „location based services“ auf meinem Blackberry Torch. Das Programm hierfür heißt „Poynt“ und ist kostenlos über Blackberry-Appworld runterladbar. Natürlich gibt es das auch für iPhone, Android und sonstige Smartphones mit GPS.

Poynt Ergebnissseite

Von da an war es einfach. Man teilt Poynt mit, dass man relativ zu seinem aktuellen über GPS ermittelten Standort suchen will. Als Suchbegriff habe ich hier einfach „Schuhe“ eingegeben (und für den Screenshot daheim einfach die Suchkoordinaten einfach auf Freyung im Bayerischen Wald gesetzt) und kurze Zeit später wirft Poynt ein paar gesponsorte Links aus die man allerdings wohl eher links liegen lassen kann und dann eben auch eine Liste der passenden Unternehmen in der näheren Umgebung. In unserem Fall war das eine Filiale eines größeren Schuhdiscounters in Waldkirchen, ein Ort der etwas abseits der Bundesstraße nach Phillipsreut war, aber von Navi leicht gefunden werden konnte. Dort fanden wir dann auch problemlos ein paar Schuhe die den ästhetischen Maßstäben der zickenden Tochter ebenso entsprachen wie den Anfordernissen durch die aktuellen Umgebungsvariablen im Bayerischen Wald.

Fazit: Poynt kann ich nach diesem Erlebnis durchaus weiterempfehlen. Nebenbei kann man damit auch das lokale Kinoprogramm durchstöbern oder nach Restaurants suchen. Ganz nett für eine kostenlose App.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.