Artikelformat

Stell Dir vor, jemand schenkt Dir 150 Euro

Was würdest Du mit dem Geld machen? Sparen? Ausgeben? Wenn Du es ausgibst, für was? Sinnvolles Zeugs oder Sachen wie Alkohol? Wenn Du jetzt sagst, was das mich angeht, dann gebe ich Dir recht. Anders sieht es wohl aus, wenn der Empfänger dieses Geldgeschenks zur Unterschicht gehört. Dann wird er mit versteckter Kamera verfolgt und muss sich hinterher rechtfertigen wenn er statt Windeln fürs Baby halt einen Sixpack für Papa gekauft hat. So berichten es heute die NachDenkSeiten mit Hinweis auf den Artikel 1 GG: Die Würde des Menschen ist unanatastbar. Offensichtlich glaubt aber RTL sich nicht daran orientieren zu müssen und stellt hier Menschen bloß die vorher ein Geldgeschenk erhalten haben das im Vergleich zu ihrem normalen Monatseinkommen schon als „groß“ gelten kann. Also vergleichbar wenn ich bei meinem guten Gehalt mich plötzlich über ein paar Tausender extra freuen dürfte. Dann würde ich auch ein wenig feiern. Aber Menschen aus der „Unterschicht“ ist das wohl nicht vergönnt, die werden dann in explosiven Sendungen an den Pranger gestellt.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.