Artikelformat

Hauptsache billig, oder was?

Heute berichtet die Welt, dass in Kamodscha 300 Mitarbeiter einer Zulieferfirma für die Bekleidungskette H&M ohnmächtig geworden sind. Auslöser für diese Ohnmacht sind wohl die Giftstoffe die bei der Produktion der Kleidungsstücke verwendet werden.

Die gleichen Kleidungsstücke, die wir hier billig einkaufen und anziehen. Gerade bei der aktuellen hochsommerlichen Witterung schwitzen wir dann auch entsprechend, d.h. die Poren der Haut öffnen sich und es dürfte ein reger Austausch zwischen unseren Körperausdünstungen und den Chemikalien im Stoff stattfinden. Gesund dürfte das alledings kaum sein.

Silvia Müller vom CSN (Chemical Sensivity Network) merkt dazu auf Google+ an:

die giftigen Klamotten tragen wir auf der Haut, die es aufnimmt wie ein Schwamm.

Da stellt man sich dann schon die Frage, ob es nicht auch anders geht. Deutschland und gerade auch Augsburg war mal ein Textilstandort bevor die Produkton hier zugemacht und nach Fernost verlagert wurde. Ich selbst kenne einen ehemaligen Maschinenführer der Firma Dierig dessen letzte Aufgabe vor der Arbeitslosigkeit ein 6-wöchiger Trip nach Taiwan war um die nach dort verkauften Maschinen am Zielort wieder in Betrieb zu nehmen.

Aber es gibt Hoffnung. An dieser Stelle fällt mir natürlich zuallererst die manomama ein die in Augsburg Kleidung aus lokalen Rohstoffen und zu akzeptablen Löhnen für die Belegschaft herstellt. Auch der Hersteller Trigema fertigt auch in Deutschland und wenn man wie wir öfter mal nach Italien fährt und dabei über Garmisch, dann kann man im Testgeschäft in Oberau (an der Eimündung der B23 in die B2) seine Trigema-Sachen zu günstigen Preisen mitnehmen. Für die Unterwäsche kaufen wir bei Comazo ein, eine Firma die ebenfalls in Deutschland fertigt und an vielen Orten Outlet-Stores unterhält. Erst neulich haben wir im Geschäft in Kaufbeuren unsere Unterwäschekollektion wieder aufgestockt.

Zugegeben, die Sachen sind teurer als das 1,99 Euro T-Shirt beim Discounter. Aber dafür kauft man auch qualitativ hochwertige Ware die zu fairen und gesunden Bedingungen hergestellt wurde. Denkt mal darüber nach bevor ihr das nächste Mal beim Discounter kauft.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.