Artikelformat

Ein Bett für Stefan

20140608_200319Es ist geschafft. Stefan hat heute Nacht bereits in seinem neuen Kinderzimmer geschlafen. Die letzten Tage waren auch entsprechend hektisch. Von Mittwoch bis Freitag haben wir im Zimmer gestrichen, die Nordwand musste erst mal mit ein paar Lagen Magnetfarbe behandelt werden und dann wurde sie in Stefans Lieblingsfarbe blau gestrichen. Die anderen Wände und die Decke wurden weiß gestrichen. Am Freitagabend habe ich dann noch den alten Holzfußboden entfernt und die neue Trittschalldämmung verlegt.  Die LED-Deckenlampe wurde auch montiert, das Ding macht für die 21 W die es verbraucht wirklich sagenhaft hell.

Samstag morgen ging es zu Ikea. Wir wollten alle Möbel holen und loslegen, doch leider war ein Mietwgen für die sehr hohen Kleiderschränke erst am frühen Nachmittag verfügbar. Also haben wir mal das Zubehör und die Billy-Regale mitgenommen. Cristina schraubte dann gegen Mittag die Regale zusammen während ich den neuen Parkettboden verlegte. Diesmal hatte ich den Boden besonders unter dem Aspekt der einfachen Verlegbarkeit ausgesucht, es wurde ein strapazierfähiger Parkettboden von Obi. Der ging dan auch entsprechend flott zu verlegen und war innerhalb von 2 Stunden fix und fertig verlegt.

Dann wieder raus zum Ikea um die großen Kleiderschrank Korpusse zu holen. Da gelang mir dann auch prompt ein Fehlgriff, ich erwischte statt einem Pax 100x58x239 cm ein Paket eines Eckkleiderschrankes, was uns aber erst auffiel nachdem die Rechnung am Selbstkassier-Terminal so hoch war. Also zur Reklamation, falsches Teil umladen, Rest in den bereitstehenden Transporter und nochmals eine Runde durch den Ikea um den richtigen Korpus zu holen. Dann heim, Ausladen und Transporter zurückbringen.

Danach ging es ans Aufbauen des großen Korpus und das Anschrauben der Billiy-Regale an die Wand um ein Umkippen zu verhindern. Die Zeit war knapp und mit dem stehenden Korpus war der Tag fertig und ich auch. Sonntag ging es dann weiter mit dem zweiten Pax-Korpus, diesmal kleiner. Und als der schließlich stand kam das Kinderbett das wir uns schon vor einigen Wochen auf ebay ersteigert hatten. Das war auch relativ schnell aufgebaut und dann konnte Stefan seine Matratze und sein Bettzeug ins neue Zimmer umziehen. Da hat er überglücklich heute Nacht geschlafen.

Da gerade Feiertage sind kann ich leider nicht weitermachen. Morgen müssen die Kleiderschränke verankert werden damit sie nicht umkippen können. Auch das Bett muss mit 2 Wandhaken noch verankert werden, sonst wird das eine zu wackelige Angelegenheit. Eine Vorhangstange muß ich auch noch montieren, ebenso Stefans Lampe für das Bett. Wenn alles stabil verankert ist kann das Innenleben der Kleiderschränke eingebaut werden und das Bett erhält die zugehörige Schreibtischplatte. Dann können wir Stefans PC wieder vom momentan viel zu heißen Dachgeschoß in sein Zimmer umziehen und die Kleidung in die Kleiderschränke umräumen. Und dann ist es total geschafft, die Kinder haben dann ihr jeweils eigenes Zimmer und wir hoffentlich weniger pubertätsbedingte Konflikte.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 von 5)

Loading...

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.