Artikelformat

Hirnwäsche in Newtopia

Ich halte es beim Fernsehkonsum ja mittlerweile so, dass dieser sich auf ein paar wenige Dinge wie „Die Anstalt“ begrenzt und ich zudem die Erkenntnis von Neil Postman verinnerlicht habe, dass das Hauptproblem des TV darin besteht, dass es jedes Thema als Unterhaltung präsentiert. Dinge wie das „neue“ Format Newtopia auf Sat-1 sind daher von mir noch gar nicht wahrgenommen worden, allerdings haben die NachDenkSeiten dazu heute einen sehr interessanten Beitrag geschrieben, in dem thematisiert wird, wie man dem Fernsehzuschauer hier eine Normalität vorgaukelt die eigentlich gar nicht normal ist.

1 Kommentar

  1. Zitat aus dem LinK: „Und vielleicht wäre er auch ein guter Anlass, über die Sinnhaftigkeit von Privatfernsehen grundsätzlich nachzudenken. Denn sicher ist: Man kann sich persönlich und individuell diesen Sendungen entziehen, indem man sie schlicht nicht einschaltet. Das Problem ihrer gefährlichen gesellschaftspolitischen Wirksamkeit aber beseitigt man damit nicht.“

    Ich weiß ja nicht, was Deine Kinder erzählen, aber meine fühlen sich „etwas abgeschnitten“, dass sie diesen Müll nicht sehen dürfen!

    Denn selbstverständlich sind diese Sendungen Thema in den Klassen!

    Und das macht das Ganze so schwierig!

    UND es wird NICHT im Unterricht aufgearbeitet, wie diese Sendungen tatsächlich ablaufen und gesteuert werden! Dies empfinde ich als fahrlässig!