Artikelformat

Perfektes Timing

Unser bisheriger Umweltminister Norbert Röttgen wurde heute von der Kanzlerin gefeuert. Auch wenn die Worte der Kanzlerin voll des Lobes für den scheidenden Minister sind so sieht man an ihren fahrigen Bewegungen doch sehr deutlich, dass ihr dieses Lob nicht leicht über die Lippen kommt.

Das Norbert Röttgen auf der Abschußliste stand dürfte spätestens seit Sonntagabend klar gewesen sein. Der Termin heute ist aber sozusagen perfekt gewählt, denn nun beherrscht das Theater um den Wechsel im Umweltministerium die Schlagzeilen und nicht etwa Themen wie

  • Blockupy Frankfurt – der verbotene und nichts desto Trotz durchgeführte Protest im Frankfurter Bankenviertel
  • Griechenland erlebt momentan wohl einen sogenannten Bank Run bei dem die Leute ihre Ersparnisse von den Banken abziehen
  • Spanien steht offensichtlich ebenso vor dem Abgrund und braucht wohl Nothilfen

Eigentlich lauter schöne Nachrichten die zeigen, dass das Volk auch hier die Nase voll hat vorm Kapitalismus und das der von Merkel diktierte Sparkurs in Europa die Krise nicht löst sondern überall nur verschlimmert.

Röttgen ist in diesem Szenario nicht mehr als ein billiges Bauernopfer um Merkel weiterhin an der Macht zu halten.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.