Aquaristik-Links

Link

Neulich schlug in meinem Postfach eine Mail mit ein paar Links zum Thema Aquaristik auf. Die will ich natürlich an Euch weitergeben.

Feuchte Fotomodels

Nein, nicht was ihr schon wieder denkt. Heute habe ich meine neue Nikon D7000 mal da eingesetzt wo meine alte D40 hoffnungslos überfordert war, nämlich bei der Aquarienfotografie.

Weiterlesen

Schau mal, ein Fisch

Heute war Großputz im Aquarium. Neben dem regelmäßigen Wasserwechsel gab es auch der beiden Filter zu reinigen. Und Murphy war heute mein Freund, denn als ich den ersten Filter aus der Steckdose gezogen habe war der fällige Filter so zu, dass nix mehr kam. Also dachte ich, machen wir den mal sauber. Erst als ich mit dem gereinigten Filter wieder ins Wohnzimmer kam fiel mir auf, dass der andere Filter nix mehr tut. Und dann schwante mir, dass ich gerade den falschen Filter geputzt hatte.

Weiterlesen

Private Massenvernichtungswaffen

Ihr habt sicher neulich gelesen oder gehört, dass die Firma Kodak (ja, die mit den Filmen) in Rochester im Bundestaat New York einen eigenen Kernreaktor betrieben hat. Dort wurde auch Material erzeugt, welches man für Atombomben verwenden könnte. Tja, was soll ich jetzt sagen, ich muss Euch gestehen, dass auch bei mir seit gestern ein Reaktor läuft und ich sozusagen in die Produktion der tödlichsten Massenvernichtungswaffe eingestiegen bin die dieser Planet je gesehen hat.

Weiterlesen

Aquarium auf Vordermann gebracht

So sah es vorher ausUnser Aquarium machte mir in letzter Zeit einige Sorgen. Die ehemals bis fast an die Oberfläche reichenden Amazonas-Pflanzen dümpeln nun nur noch in Bodennähe vor sich hin (siehe Bild rechts) und der Pflanzenbewuchs insgesamt machte nicht mehr viel her. Zeit also, was dagegen zu tun und das Aquarium mal wieder auf Vordermann zu bringen.

Weiterlesen

Makro-Zwischenringe ausprobiert

Weihnachten ist ja jetzt schon bald 6 Wochen her und endlich bin ich mal dazu gekommen, mein Weihnachtsgeschenk auszuprobieren. Zum Fest gab es nämlich drei Makro-Zwischenringe für meine Nikon. Und einen davon, den 20mm Zwischenring habe ich jetzt mal zusammen mit dem 18-55mm Zoom Objektiv ausprobiert.

Weiterlesen

Garnelenbecken reaktiviert

Heute haben wir unser altes Tetra-Garnelenbecken mit ca. 28l wieder reaktiviert. Das Ziel soll sein, dort Schnecken zu züchten die wir dann irgendwann ins große Becken umziehen. Dort warten schon 4 Prachtschmerlen und die haben im großen Becken so gründlich die Schneckenpopulation dezimiert daß wir nun den Nachwuchs woanders züchten müssen.

Interessant war auch die Reinigung des Eheim 2213 neulich. Der war nämlich richtig voll mit kleinen Turmdeckelschnecken, so als hätte die Schneckenmama ihre Eier genau an die Einsaugöffnung des Filters gelegt, wohl wissend daß die Schmerlen hier nicht hinkommen.

Wenn das Becken richtig eingefahren ist kann man vielleicht auch ein paar Garnelen rein, damit es nicht gar so zweckentfremdet ist.

Neuzugänge rund ums Aquarium

Gestern wollte ich in Aichach die bestellten Filtermatten für meinen Eheim 2215 abholen, leider erfolglos denn sie wurden dem Händler noch nicht geliefert. Damit der Ausflug wenigstens nicht umsonst war haben wir dann ein wenig Fischfutter mitgenommen und etwas größere Filtermatten für den 2217 die man ja mit der Schere auf die passende Größe schneiden kann. Außerdem gab es noch drei Radargarnelen die jetzt unser Aquarium bevölkern.

Heute habe ich dann den Eheim 2215 gereinigt. Nachdem er wieder angeschlossen und eingebaut war kam nach 5 Minuten das nächste Ärgernis, nämlich Wasser in der Kunstoffbox in der die beiden Filter stehen. Der Bösewicht war schnell entlarvt, es war nicht der Filter den ich geade gereinigt hatte sondern der rechteckige Eheim-Professional der dahinter stand. Der machte beim letzten mal Filterreinigen schon Zicken und ich habe lange gebraucht um ihn wieder „dicht“ zu bekommen. Nun hat wohl ein wenig Wackeln an der Kunststoffwanne gereicht um ihn wieder tropfen zu lassen. Da der Vorbesitzer von dem ich das Aquarium gekauft hatte auch schon damals Probleme mit diesem Filter hatte (die ich durch eine neue Dichtung temporär beheben konnte) hatte ich heute dann genug von dem Ding. Es flog raus und statt dessen tut nun ein runder Eheim 2213 seinen Dienst im Aquarienschrank. Der war zwar nicht ganz billig, aber ein neuer Parkettboden weil 250 Liter Wasser sich da breit machen ist auch nicth billig. Da gönne ich mir lieber einen neuen Filter und kann nachts unbesorgt schlafen.

Der weitere positive Nebeneffekt ist, daß jetzt beide Filter wieder „sauber“ sind. Jetzt muß ich allerdings dann die nächsten Tage mal die Wasserwerte kontrollieren, gravierendes sollte sich allerdings nicht tun, da ich ja nur das Filtermaterial gewaschen und nicht erneuert habe (bis auf die Filtermatten natürlich, die sind neu).

Freßfeind eingesetzt

Unsere Black Mollys, Guppys und Platys vermehren sich weiterhin wie die Karnickel. Heute waren wir im Zoogeschäft und haben uns einen Epiplatys dageti besorgt der das „natürliche Gleichgewicht“ im Becken wiederherstellen soll.

Ob das mit dem „Freßfeind“ wie geplant klappt ist allerdings noch fraglich, denn unser Neuerwerb treibt sich hauptsächlich dicht unter der Wasseroberfläche rum während das Fisch-Jungvolk und designierte Lebenfutter sich eher in Bodennähe tummelt. Na ja, mal sehen wie sich die Sache entwickelt. Wahrscheinlich brauchen wir wieder ein paar Schwimmpflanzen damit sich der neue Fisch wohl fühlt.

Bevölkerungsexplosion im Becken

Unsere Fische sind fleißig am Reproduzieren. Ich habe wieder einen Schwung kleine Black Mollies, ein paar kleine Guppies und ein paar Platies entdeckt. So langsam sollten wir uns überlegen, ob wir auch mal einen Freßfeind für das Jungvolk einsetzen sollen. Unser Fischhändler will auch slchon keine Süßwasserfische mehr annehmen nachdem wir ihm das letzte Mal einen Eimer voll Black Mollies hingestellt haben.