Vaterschaftstest für Probleme

Die Sommerpause ist vorbei und der Bundesinnenminster meldet sich aus dem Urlaub zurück. Nachdem Sachsens Ministerpräsicdent Kretschmer die Existenz eines Mobs in Chemnitz kategorisch verneint hat unser Bayern-Horst jetzt die Trumpfkarte im Werben um Wähler am rechten Rand der Gesellschaft mit folgendem Zitat ausgespielt:

Die Migration ist die Mutter aller Probleme.“

Nun ist es ja so, dass die letzte jungfräuliche Empfängnis etwas mehr als 2000 Jahre zurück liegt und wenn man der überlieferten Geschichte glauben schenkt, dann hat es damals tatsächlich so etwas wie Migranten erwischt die aus ihrer Heimat auf dem Weg zu einer Volkszählung waren als dann das Kind geboren wurde, das dann zum Namensgeber für die Partei des Herrn Innenministers wurde. Seitedem sind eigentlich keine jungfräulichen Geburten mehr überliefert, wenn also eine Mutter der Probleme existiert, dann wollen wir doch jetzt mal den Vaterschaftstest machen und schauen wer denn als Vater für die mißratenen Sprößlinge in Frage kommt.

Weiterlesen

Buch gelesen: Zygmunt Bauman – Die Angst vor den anderen

Zu Weihnachten gab es für mich ein paar Bücher und eines davon habe ich mittlerweile fertig gelesen. Es ist das Buch „Die Angst vor den anderen“ von Zygmunt Bauman. Der Untertitel beschreibt es als „Essay über Migration und Panikmache“.

Weiterlesen

Wir sind nicht käuflich

Die Organisation Ärtze ohne Grenzen hat diese Woche ein sehr starkes Statement veröffentlicht. Sie werden ab sofort keine Finanzhilfen von der EU oder von EU-Mitgliedstaaten annehmen und wollen mit diesem Schritt ein deutlich sichtbares Zeichen gegen die Flüchtlingspolitik der EU setzen.

Weiterlesen

Links für 2016-02-29

Und gleich noch ein paar interessante Artikel über die ich heute „gestolpert“ bin.

  1. Heiner Flassbeck berichtet über den Streit der G20-Finanzminister in Shanghai und stellt fest, dass Europa an der Flüchtlingsfrage zerbricht. Wobei er am Ende Wert auf die Feststellung legt, dass die Flüchtlingsfrage nicht die Ursache für Europas Zerbrechen ist, sondern nur der Hebel auf den die Unterdrückten gewartet haben.
  2. Fefe weist heute auf ein interessantes Detail in Sachen Afghanistan und den sowjetischen Einmarsch dort im Jahre 1979 hin. Bisher stand da ja immer die Aussage, dass die USA als Reaktion auf den Einmarsch die Mujahadeen unsterstützt haben. Doch nun sieht es wohl so aus, als wäre diese „Unterstützung“ bereits ein halbes Jahr vorher gestartet und hat möglicherweise sogar zum Einschmarsch durch die Sowjetunion geführt.
  3. Auch wenn es gerade wieder heftig schneit, so ist es doch klar, dass uns bald der Frühling ins Haus steht. Die Blumen werden wieder blühen, doch leider haben die Insekten die für die Bestäubung der Blumen zuständig sind gerade massive Probleme. Und an diesen Problemen sind leider wieder wir Menschen schuld.

Links für 2016-02-26

Es ist mal wieder Zeit für ein paar Links die sich in meiner Trello-Linkliste angesammelt haben. Diesmal habe ich kräftig meinen Senf zu jedem Thema dazugegeben und mehrere interesssante Links zu einem Thema da drin. Ich hoffe es gefällt Euch.

  1. Heiner Flassbeck schreibt „Europa braucht markträumende Mindestlöhne“ und zeigt hier ganz deutlich, dass mit unseren Niedriglöhnen gar keine Nachfrage entstehen kann welche die Wirtschaft beleben könnte. Derweil bejubelt sich die IG-Metall dass sie mit einer Forderung von 5% in die Tarifverhandlungen geht. Und sie nennen es „kontinuierliche Tarifpolitik“ und deutschen schon an, dass sie froh sind wenn am Ende eine 2 vor dem Komma steht.
  2. Dass der neoliberale Austeritätskurs ein Irrweg ist haben nun auch 80 Ökonomen in Frankreich ihrer Regierung beschinigt. Andreas Nölke berichtet über den Aufruf sich von diesem Irrweg abzuwenden. Und hey, wenn es die Franzosen machen, dann besteht ja tatsächlich Hoffnung, dass da was passiert, denn im umsetzten von revolutionären Ideen sind die weitaus besser als wir Deutschen. Warum das so ist erklärt der Kabarettist Alfons hier.
  3. Der Bundestag hat gestern das Asylpaket 2 verabschiedet und bedient hiermit die Forderungen des rechten Randes der Gesellschaft. Rechtsanwalt Thomas Stadler hat zusammen mit Dr. Birte Förster einen sehr lesenswerten Artikel verfasst der die versucht Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen und die aktuellen Ereignisse unter einem anderen Blickwinke zu sehen. Er schlägt sozusagen den Bogen zwischen der Asylrechtsverschärfung und dem Erbe der Weißen Rose. Denn gerade in diesen Tagen jährt sich der Hinrichtungstermin der Geschwister Scholl und ihres Mitstreiters Christoph Probst. Dringende Leseempfehlung!
  4. Hin und wieder passiert es ja, dass in Lebensmitteln was ist, was da nicht reingehört. Also z.B. Plastikteile im Mars, pardon, wir sprachen ja von Lebensmitteln, also es gibt gerade Rückrufe weil in Fruchtsaft auch Hefe entdeckt wurde. Und vor ein paar Tagen fand man Spuren von Glyphosat (dem Unkrautvernichtungsmittel) in Bier (ja, Bier ist hier in Bayern ja anerkanntes Grundnahrungsmittel). Aber keine Panik, das ist ja so minimal, das verstößt nicht gegen das Reinheitsgebot. Bei Fefe gab es nun einen Leserbrief von einem Imker, der sich mit den „Grenzwerten“ beschäftigt. Sehr interessant, auch wenn man dabei dann wieder das ungute Gefühl in der Magengegend bekommt.

 

Rechtsüberholer

Der Januar dieses Jahres bietet leider neue Tiefpunkte auf der politischen Bühne. Das weiterhin heftig diskutierte Thema ist das der Flüchtlinge und die AfD wühlt sich im braunen Schlamm. Ihre Vorsitzende Petry hat doch tatsächlich öffentlich gefordert, dass man die deutschen Grenzen auch mit Schußwaffen verteidigen müsse. Nein, ich verlinke das nicht, aber ihr werdet es finden wenn ihr danach sucht.

Weiterlesen

Die schwarze Null ist pleite

Unser Finanzminister hat es mal wieder geschafft, in die Schlagzeilen zu kommen und dabei alle anderen rechts zu überholen. Sein neuester Vorschlag ist, zur Finanzierung der Flüchtlingskrise eine Benzinsteuer zu erheben, nicht nur in Deutschland sondern in ganz Europa.

Weiterlesen

Die Links des Tages – 2015-11-30

Es ist mal wieder Zeit für ein paar Links.

Lesebefehl!

Link

Sorry, normalerweise vermeide ich ja den Imperativ in meinem Blog, aber diesmal kann ich Euch wirklich nur ganz dringend nahelegen diesen Artikel zu lesen: „Liebe besorgte Bürgerinnen und Bürger„. Danke an Anita für den Link.

Die Links des Tages – 2015-09-14

Hier wieder ein paar lesenswerte Links.

  1. Die Autorin Pia Ziefle verabschiedet sich von Facebook, da dort ihrer Meinung nach nicht genug gegen die Hetzkommentare getan wird.
  2. Rechtsanwalt Thomas Stadler beschäftigt sich mit der Frage „Muss Facebook gegen rassistische Postings vorgehen?„.
  3. Wolfgang Lieb beschäftigt sich auf den NachDenkSeiten mit der aktuellen deutschen Flüchtlingspolitik, die er als „entweder zynisch oder bodenlos dumm“ brandmarkt.
  4. Heiner Flassbeck war letzte Woche in Athen und Dublin und stellt fest: „Europas Endgame hat begonnen.